3D Druck Gründergeistevent @ MCEI

26. Juni in Mannheim, MCEI.
An einem auffällig heißen Abend folgte eine Gruppe widerstandsfähiger, neugieriger Studenten und Gäste ihrem Interesse für den 3D Druck.

Unter den leidenschaftlichen Anweisungen von Prof. Dr. Tobias Günther, unserem 3D Druck Experten, lernten die Abenteurer wie man das Programm Sketch Up verwendet. Es galt ein Modell einer von Mannheims berühmtesten und schönsten Sehenswürdigkeit zu erschaffen: dem Wasserturm.

Nach den Basics der 3D Modellierung zeigten ihnen zwei weitere Experten wie man diese Technologie auch unternehmerisch nutzen kann:

Nima Abbaspour, wissenschaftlicher Mitarbeiter der DHBW Mannheim, präsentierte seine 3D gedruckte (und faltbare!) Drohne.  So verband er nicht nur zwei populäre neue Technologien auf ungewöhnliche Weise, sondern inspirierte auch den inneren Daniel Düsentrieb der Anwesenden.

Mit Architekt und Gründer Thomas Mrokon, vom Label Monomer, folgte eine charismatische Retrospektive seiner Karriere und Gründungserfahrung. Er war dabei nicht nur lebhaft und ehrlich, sondern auch erhellend. Seine Erfahrung als Architekt zeigte sich in einer ihm eigenen Herangehensweise an die Gestaltung und Konstruktion von Schmuck.

Die Modelle werden zunächst in Wachs in 3D gedruckt und dann in eine verlorene Form gegossen. Wird diese gebrochen, bekommt man einander aufs Haar gleichende Rohlinge, an denen nun noch die Oberfläche bearbeitet wird. So kann man ein einzigartiges, organisches Design mit Durchbrüchen erreichen, dass in Serie hergestellt werden kann.

Zu Gast war auch die Gründerin des Schmucklabels Evolving you, deren massive Silberschmuckkollektion von monomer inspiriert wurde:

Das Team DHPRENEUR freut sich über das positive Feedback und darauf allen bei zukünftigen gründergeistevents wieder zu begegnen. Wir bedanken uns außerdem herzlich bei unseren Kollegen von MCEI als Gastgeber und für ihre Unterstützung!